Sa 10.12.11 /

20:00 /

Theater im Orange Peel

Barbara Englert +++ theater be +++ Jutta Kaußen
Clemens J. Setz : MAUERSCHAU  
Deutsche Erstaufführungsserie
Vom Wohnzimmerfenster aus beobachten ein junges Paar und ein Freund einen Stalker im Hof, der einer Nachbarin nachstellt. Was als harmlose Feierabendbeschäftigung beginnt, eskaliert plötzlich, und nun versuchen sie, mit den seltsamsten Mitteln den Verstrickungen von Terror, offener und subtiler Gewalt zu entkommen. Verstand und Logik bleiben dabei auf der Strecke, komische, groteske und peinliche Situationen wechseln einander ab. Es spielen
Georg: Thomas Hupfer; Marianne und Nachbarin: Victoria Schmidt; Stefan: Cyril-Elias Sjöström.
Regie: Barbara Englert; Dramaturgie: Jutta Kaußen; Klang und Bühne: Jonas Englert;
Video: Gilda Weller; Assistenz: Leonie Englert

www.be-frankfurt.de

Clemens J. Setz (geboren 1982) gehört zu den spannendsten und meistbeachteten jungen deutschsprachigen Autoren. Schon seine ersten beiden Romane „Söhne und Planeten“ und „Die Frequenzen“ erregten große Aufmerksamkeit und wurden mit Preisen bedacht. Für seinen neuesten Erzählband „Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes“ erhielt er den Preis der Leipziger Buchmesse 2011. MAUERSCHAU ist sein erstes und bislang einziges Theaterstück. Den Kontakt mit dem Autor knüpften Barbara Englert und Jutta Kaußen bei der Arbeit an dem Fotokunstprojekt „MOMENTUM. Dichter in Szenen“ (Fotografien von Alexander Paul Englert), das noch bis 8. Januar 2012 im Frankfurter Goethe-Haus zu sehen ist.
Mit freundlicher Unterstützung: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main
Fotos von Alexander Paul Englert
Eintritt: 8,- / ermäßigt 5,-